Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du sie zum letzten Mal gelesen hast.

[Pairing] This might by our chance
Petzite Kurozuki | 26 Jahre
#1
this might be our chance
please, can you fill the void in my heart

Der Suchende

Saphir
24 Jahre
Student
? Gut oder Böse ?
Einst war ich ein treuer Kämpfer des Schwarzen Mondes und für Forschung und Entwicklung zuständig. Auch wenn ich dem Erleuchteten stets mit gewissem Misstrauen begegnet bin, stand ich immer hinter meinem Bruder und seinen Entscheidungen. Selbst mein Missfallen seiner Besessenheit gegenüber Neo-Königin Serenity konnte nichts daran ändern. Erst als meine Zweifel am Erleuchteten stärker wurden und schließlich bestätigt wurden, versuchte ich alles, um meinem Bruder die Augen zu öffnen. Am Ende war es zu spät und ich hatte nicht mehr die Möglichkeit, ihm die Wahrheit zu sagen. Um seine Machenschaften zu schützen, erklärte mich der Erleuchtete zum Verräter und obwohl ich nach seinem ersten Angriff verletzt in die Welt der Gegenwart fliehen konnte, war es nur ein kleiner Aufschub. Er fand mich und gegen den Willen meines Bruders tötete er mich.
Welche Macht es auch war oder wieso ich trotz meiner Taten in der Vergangenheit begangen habe, eine zweite Chance erhielt, ich weiß es nicht. Doch so ist es. Vor drei Monaten erwachte ich im Krankenhaus. Ohne Erinnerungen an das, was gewesen war. Ich bin Saphir Kumada, Student und in der Leere meines Kopfes verloren.

Die Gesuchte
Du bist die älteste der vier Schwestern, die dem Schwarzen Mond dienten. Deine Aufgabe war es, Chibiusa und den Silberkristall zu finden. Und als Dienerin des Schwarzen Mondes hast du dieses Ziel akribisch verfolgt, um allen zu beweisen, dass du die beste der vier Schwestern bist. Neid und Missgunst waren Alltag in unserer Familie und so war es kein Wunder, dass auch du hochmütig, reizbar und kaltherzig warst. Wie gut dein Herz war, hast du bewiesen, als du in einem selbstlosen Akt deine Schwestern und die Sailor Kriegerinnen retten wolltest. Rubeus war zu noch viel grausameren Taten bereit als du und wollte euch vier Schwestern zusammen mit den Sailor Kriegerinnen vernichten. Deine Opferbereitschaft half, dass es nicht soweit kam. Danach bot dir Sailor Moon an, dich zu läutern und du nahmst ihr Angebot an. Seit dem lebst du mit deinen drei Schwestern in einem Apartment und ihr betreibt zusammen einen kleinen aber sehr erfolgreichen Kosmetikladen in Tokyo. Ein perfektes Leben, das überschattet wird vom Kummer über meinen Tod. Denn du wurdest von Sailor Moon weit vor den aktuellen Geschehnissen in einen Menschen verwandelt. Du kannst dich an alles erinnern.

Petzite Kurozuki
26 Jahre
Mitinhaberin eines Kosmetikladens
große Schwester, treue Seele

Die Geschichte
Ich war verletzt, als ich vor dem Erleuchteten in die Welt der Gegenwart floh. Er war viel mächtiger als ich. Auf dem Weg zum schwarzen Kristall brach ich zusammen, aber du hast mich gefunden. In deinem Bett kam ich wieder zu mir. Du warst so anders als damals. So verändert. Liebenswert und warmherzig. Fürsorglich. Ich erkannte, was deine Kaltherzigkeit damals verborgen gehalten hat. Deine Gefühle für mich. Deine Güte und Wärme öffneten mir die Augen und wie falsch wir lagen mit unserem Bestreben. Du berührtest mein Herz und zum ersten Mal in meinem Leben fühlte ich richtige Wärme in mir. Ich wünschte, ich hätte bei dir bleiben können, aber ich musste mit meinem Bruder sprechen. Ich weiß nicht, was geworden wäre, wenn ich geblieben wär. Deinem Flehen nachgegeben hätte. Damals hat es nicht sollen sein. Aber das Schicksal gibt uns eine zweite Chance.
Ich war gerade im Park. Der Zufall führte dich ebenfalls in den Park. Eine seltsame Begegnung für uns. Verstörend für uns beide auf unterschiedliche Weise. In der Hektik deines überstürzten Aufbruchs hast du ein paar persönliche Dinge verloren. Es ist ein paar Tage her, aber ich … werde dir die Sachen bringen. Ich muss.

Letzte Worte
Zu meiner Person … ich versuche regelmäßig zu Posten, nur arbeitstechnisch und familiär gebunden klappt es nicht immer so. Aber ich bemühe mich. Von der Länge her schreibe ich meist so um die 2.500 bis 3.000 Zeichen. Manchmal auch weniger, manchmal mehr, je nach Tagesform und Postvorlage. Wenn du es eher knapp magst, hab ich damit aber auch kein Problem. Ganz nach der Devise Qualität vor Quantität, hab ich es lieber kurz aber gut als ein Schrecken ohne Ende. Aber prinzipiell kann ich mit vielem arbeiten.
Zu Petzite und Saphir … Es ist noch alles offen, nichts fix und nichts geplant. Wir können also alles Inplay erarbeiten und zusammen plotten^^ Wohin die beiden gehen oder am Ende doch nicht, ist also ganz der Entwicklung überlassen. Fakt ist nur, dass Petzite sich an alles erinnert und Saphir an nichts. Zufälliges Treffen im Park? Auf der Straße? Oder hat sie anderweitig von Saphirs Wiederauftauchen erfahren und sucht ihn ganz bewusst auf? Wie auch immer wir es anstellen wollen :-) Mir liegt ihre Story jedoch sehr am Herzen und ich suche jemanden, der dieses Interesse teilt und aktiv die Story mit eigenen Ideen und Kreativität vorantreibt. Und auch vor Herzschmerz, Auseinandersetzungen und Tränen nicht zurückschreckt. Denn das Leben besteht selten nur aus Friede, Freude, Eierkuchen.
Du fühlst dich angesprochen? Dann freue ich mich sehr darauf eine spannende, vielleicht manchmal holprige und lustige Geschichte mit dir zu schreiben.
Offline
Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Nutzungsbedingungen:
Bestätigung
Bitte klicke auf das Kontrollkästchen, das du unten siehst. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.